Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


cityel_sicherungen

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Start | Fahrzeuge | Technik | Elektrik | Formelsammlung Elektrik | Elektrik Glossar | CityEl Elektrik | CityEl Technik | CityEl Umbauten | CityEl Reparaturen | CityEL Links

Artikel aus den Kategorien: CityEl Elektrik | CityEl Technik

CityEl Sicherungen

12 Volt Anlage

upload.wikimedia.org_wikipedia_de_thumb_1_13_flachstecksicherung.jpg_180px-flachstecksicherung.jpg

Für die 12 Volt Anlage eignen sich am besten die heute üblichen Flachsicherungen. Sie sind in Größen von 1 bis 30 Ampere erhältlich. Die maximal abschaltbare Gleichspannung beträgt 30 Volt. D.h. dieser Sicherungstyp ist für 12 und 24 Volt Anlagen verwendbar.

Ergänzung: Es gibt diesen Sicherungstyp auch in Sonderausführung mit 80V Bemessungsspannung.

In Zukünftigen KFZ Anwendungen können Halbleitersicherungen kommen die selbstständig aus und nach Fehlerbeseitigung wieder einschalten. Denkbar sind auch Schaltglieder die gleizeitig den Stromkreis schalten und schützen.

Der Trend geht zukünftig zu 36/42V Systemen als Borrdnetz.

Farbcodierung

Die Bemessungsstromstärke von Flachstecksicherungen wird durch die Farbe ihres Kunststoffkörpers gekennzeichnet. Folgende Übersicht zeigt die Farbcodierung:

1 A2 A3 A4 A5 A7,5 A10 A15 A20 A25 A30 A35 A40 A
schwarzgrauviolettrosahellbraunbraunrothellblaugelbweiß/farbloshellgrünblaugrünorange

Hauptstromkreis

ASCII cityel_curtis_sicherungen.jpg

Je nach Spannung Strom und Abschaltcharakteristik stehen verschiedene Sicherungen zur Auswahl.

Bei einigen Fahrzeugen werden Blattsicherungen eingesetzt. Dieses Schutzorgan ist jedoch relativ träge und kann nur einen Leitungsschutz darstellen.

Für die Absicherungen von Elektronik Frequenzumrichter, Steller.. müssen sehr schnelle Sicherungen (sogenannte Halbleitersicherungen) verwendet werden, trotzdem ist mit diesen Sicherungen das „Überleben“ der Halbleiter nicht gesichert!

Auf jeden Fall ist die Spannungsfestigkeit für Gleichströme zu beachten, da Gleichströme sehr viel schwieriger als Wechselströme abzusichern sind.

Sicherungsautomaten wie sie in der Energietechnik verwendet werden sind nur bedingt verwendbar. Sie sind je nach Ausführung nur bis 60 Volt gleichspannungsfest und erschütterungsempfindlich. D.h. der Automat kann bei einem Schlagloch auslösen.

© ralf.wagner@ralfwagner.de 1990-2002

Steuerstromkreis

Sicherungskasten rechts unter Haube, Aufgelistung der Sicherungen von der Scheinwerferseite her (beim daraufschauen von links nach rechts).

  • F1: hellblau / 15A → Heizung, Stufe 1
  • F2: hellblau / 15A → Heizung, Stufe 2
  • F3: rot / 10A → Zündung, Wischer, fahruntüchtig aber noch Standlicht, Warnblinker
  • F4: braun / 7,5A → Blinker, Stand-,Kenzeichen-,Instrumenten-, Kabienen-Licht
  • F5: braun / 7,5A → Heizung Sufe1+2 (Lüfter?), Wischer, Instrumente, Blinklicht
  • F6: rot / 10A → Bremslicht, Waschanlage, Handbrens-, Bremsflüssigkeite-Kontrolleuchte, Hupe, Tacho, Fahrstrombegrenzer (Achtung: Bei durchgebrannter Sicherung, kein Tacho, kein Bremslicht mehr, Fahrzeug fährt noch , aber ohne Strombegrenzung !)
  • F7: rot / 10A → Scheinwerfer

[El-ektriker]

Siehe auch

Links

cityel_sicherungen.1249866615.txt.gz · Zuletzt geändert: 2012/12/05 17:04 (Externe Bearbeitung)