Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


verbrauch

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

verbrauch [2008/05/01 09:26] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +**[[Start]] | [[Fahrzeuge]] | [[Technik]] | [[Akkumulator]] | [[CityEl Technik]] | [[CityEl Bilder]] | [[CityEl Fahrer]] | [[CityEl Umbauten]] | [[CityEL Links]] | [[Links]] | [[Wissenswertes]]**
  
 +^[[Kategorien]]:​ [[Berechnungen]],​ [[Wissenswertes]]^
 +
 +
 +====== (Energie-) Verbrauch von Elektrofahrzeugen,​ Kosten, Umweltschutz ======
 +
 +**Siehe auch [[Leistung]]**,​ physikalische Erklärung
 +
 +Ein leichtes, kleines Fahrzeug verbraucht weniger Energie als ein schweres, grosses. Da ist z.B. ein [[Cityel]] schon gewaltig im Vorteil, da mindestens 3 mal leichter (400 kg statt 1200 kg oder gar [[suv|2 Tonnen bei einigen PKW’s und SUV]]). Ein Mehr an Grösse und Gewicht bedeutet einen höheren **[[Rollwiderstand]]** (im Beispiel Faktor 3), einen höheren Luftwiderstand (siehe **[[cw-wert]]** im Beispiel ebenfalls ca. Faktor 3) und höheren Energiebedarf zur Beschleunigung sowie zur Überwindung von Steigungen. Weiters ist der Wirkungsgrad eines Elektromotors immer besser als der einer Verbrennungskraftmaschine,​ vor allem im Teillastbereich.
 +\\ 
 +
 +Der elektrische Energieverbrauch beim [[Cityel]] beträgt ab [[Akku]] ca. 2-4 kWh/100 km.
 +
 +Bei je 30% Verlust im Leitungsnetz,​ beim [[Laden]] und [[Entladen]] ergibt sich ein Verbrauch von:
 +
 +2-4 kWh * 1.3 (Leitungsverluste) * 1.3 ([[Ladeverluste]]) * 1.3 ([[Entladeverluste]]) = 4.4-8.8 kWh / 100 km
 +
 +//(Die Entladeverluste können bei ungünstigen Bedingungen (dauernde Hochstrom-Entladung auf Bergstrecken) aufgrund des Peukert-Effekts) wesentlich größer werden. Dazu kommen noch Stillstandsverluste durch Selbstentladung,​ die aber nur bei Fahrleistungen von weniger als 10 km/Tag eine Rolle spielen.)//
 +
 +Die Umwandlungsverluste im Kraftwerk lasse ich weg, da zu unterschiedlich,​ sie reichen von 70% (!) Kohle alt ohne Fernwärme bis nur ca. 10% bei Wasserkraft,​ bei der der Verlust nicht wirklich relevant ist.
 +
 +Ergebnis: Ein [[Cityel]] braucht rund 5 – 10 kWh (ab Steckdose) statt 28 – 90 kWh (entspricht 3-10L Benzin ab Zapfsäule),​ das deckt sich mit den Erfahrungen,​ siehe Forum. Das ist 10 mal weniger und liesse sich zudem gut durch regenerative Energiequellen decken, auch wenn alle möglichen Strecken im [[Cityel]] statt im PKW zurückgelegt würden. Der Genauigkeit halber: Laut Diskusion im Forum beträgt der Wirkungsgrad beim Einsatz von Kohle als Primärenergie für die Stromproduktion in Deutschland (bis zur Steckdose) im Schnitt 38%.
 +
 +Es soll aber nicht unerwähnt bleiben, dass schon die Umstellung von Blei auf Li-Ion-Akkus den Verbrauch um mindestens 30% senken würde, aufgrund des niedrigeren Gewichts (-20% Gesamtgewicht),​ sowie des besseren Lade/​Entladewirkungsgrades (praktisch kein Peukert-Effekt). ​
 +
 +===== Energieverbrauch durch Verschleissteile,​ vor allem Akkus =====
 +
 +Elektrofahrzeuge halten oft sehr lang. Sie rosten nicht, die [[Motoren|CityEl Motoren]] könnten leicht mehrere 100'​000km halten, usw.
 +
 +Der springende Punkt sind die Akkus. Diese halten "​nur"​ zwischen 2000/​3000-30000 km. Wobei Werte zwischen 5 und 10t häufig sind. Da ein Satz guter (Blei-)Akkus leicht gegen 900 Euro kostet, ist das meist der wesentliche Kostenfaktor. Wobei es hier wiederum sehr darauf ankommt, bis zu welchem Kapazitätsverlust die Akkus verwendet werden können: Ein Fahrer der 5km Reichweite braucht, kann günstige gebrauchte Akkus erhalten, die von Fahrern die 20 oder mehr km weit kommen müssen aussortiert werden...
 +
 +Andere Akkutypen ([[NiCd]], [[lithium-polymer-akku|Lithium]]) halten länger, sind aber dementsprechend teurer. Die km-Kosten sind aber meist etwas niedriger (und die Leistung höher).
 +
 +Für die Umwelt ist es von Vorteil, dass Akkus fast vollständig wiederverwertet werden.
 +
 +===== Dazu Gundlegendes:​ =====
 +
 +(1 MJ/kg = 1.000 kJ/kg; 1 MJ = 0,2778 kWh)
 +
 +**Energiedichte (Heizwert) von Benzin:**
 +
 +- Energiedichte pro kg = 12 kWh/kg = 43 MJ/kg
 +
 +- Energiedichte pro Liter = 8,9 kWh/l = 32 MJ/l
 +
 +**Energiedichte (Heizwert) von Diesel:**
 +
 +- Energiedichte pro kg = 11 - 12 kWh/kg = 39,6 - 43,2 MJ/kg
 +
 +- Energiedichte pro Liter = 9,8 kWh/l = 35,3 MJ/l
 +
 +Kapazität von [[Batterien]] und [[Akkus]] ist [[Spannung]] (V) mal [[Stromstärke]] (Ah) = Wattstunden (Wh):
 +
 +Aber: Akkus sind oft nicht ganz voll (siehe Probleme beim [[Laden]]), sollten nicht leer gefahren werden, und geben je nach Dauer der [[Entladung]] unterschiedlich viel [[Energie]] ab.
 +
 +===== Überlegung zur Relevanz des Verbrauchs: =====
 +
 +Bei einem herkömmlichen PKW wird ein niedriger Verbrauch gleichgesetzt mit weniger Umweltverschmutzung.
 +Das ist bei einem E-Mobil nicht so, wenn es denn klein und leicht ist, wie es für die allermeisten Fahrten ausreicht:
 +Bei einem Elektrofahrzeug mit einem Gewicht weit unter 1000kg lässt sich der Energieverbrauch heute schon durch umweltfreundliche Energien decken. **Verkürzt könnte man sagen: Wichtig ist nicht der Verbrauch, sondern die Umweltverschmutzung.** ​
 +
 +Dazu kommt, dass im Verbrauchsvergleichen meist u.a. folgende wichtige Faktoren fehlen:
 +  * Ein Verbrennungsmotor ist sowohl was Verbrauch, als auch Verschmutzung betrifft, auf den ersten km sehr schlecht, 3-5l sind in diesen Fällen eher unrealistisch.
 +  * Auf dem Weg vom Bohrloch zur Tankstelle wird bereits sehr viel Energie (Gewinnung, Raffinerien,​ Transport) verbraucht und Umweltschäden (Bohrlöcher,​ Tanker, Pipelines) verursacht.
 +  * Grosse (schwere) Fahrzeuge verbrauchen zur Herstellung viel mehr Energie und Rohstoffe, als kleine.
 +  * Das Strassennetz wird mit immensem Aufwand für grosse PKW und LKW gebaut und instant gehalten.
 +  * Die Folgen für unsere Gesundheit werden nicht verglichen ...
 +
 +===== Verbrauchssenkungstips =====
 +
 +==== allgemein: ====
 +  * Auf Reifendruck achten
 +  * Langsam anfahren
 +  * Akkusfüllstand regelmässig prüfen
 +
 +==== elektrisch: ====
 +  * Siehe [[Widerstand]]
 +  * alles was warm wird verbraucht Strom. Deshalb Anschlüsse festziehen. Übergangswiderstände testen. Ev. Kabel gegen dicker tauschen. Das gilt auch für Steckdosen, die wegen schlecht angezogender Schrauben schmoren können!
 +  * Der [[cityel Dc/DC Wandler|DC/​DC]] verbraucht bis ca. 10 Watt im Stand. Man kann Ihn von den Akkus trennen, wenn der Kapamesser auf Spannung geändert ist. (Vorsicht: Einschaltwiderstände nicht vergessen! Siehe [[Akku anschliessen]]) Siehe auch unter Links den Bericht aus dem Forum.
 +
 +
 +====== Siehe auch ======
 +
 +**[[Biokraftstoffe]],​ [[Berechnungen]],​ [[CityEl Kosten]], [[Leistung]],​ [[Wechselstromzähler]]**
 +
 +====== ​ Links ======
 +
 +  * http://​forum.myphorum.de/​read.php?​f=363&​i=14234&​t=14234 Gute Erfahrung zum Verbrauch aus dem Forum.
verbrauch.txt · Zuletzt geändert: 2008/05/01 09:26 (Externe Bearbeitung)