Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


thrige_titan_anschluesse_drehen

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

thrige_titan_anschluesse_drehen [2010/02/12 22:54] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +**[[Start]] | [[Technik]] | [[Motoren]] | [[Links Motoren]] | [[CityEl Motoren]] | [[CityEl Technik]] | [[CityEl Reparaturen]] |  [[CityEl Umbauten]] | [[CityEl Links]] | [[Links]]**
  
 +^**Artikel aus folgenden [[Kategorien]]:​ [[Motoren]],​ [[CityEl Motoren]]und [[CityEl Technik]]**^
 +
 +
 +====== Thrige Titan Anschlüsse tauschen ab Serie 3009 ======
 +
 +**Hauptartikel:​ [[Thrige Titan]]**
 +
 +Nach Bernd Kürten www.kuerten-gmbh.de
 +
 +Wenn die Anschlüsse am Motor getauscht werden, hat die Compoundwicklung beim Anfahren gleich die volle Energie, was ein stärkeres Anfahrdrehmoment bewirkt. Allerdings wird die Endgeschwindigkeit etwas geringer und die Kraft im Rückwärzgang.
 +
 +
 +===== Erklärung =====
 +
 +aus http://​forum.myphorum.de/​read.php?​f=363&​i=11827&​t=11811
 +
 +Die Verschaltung der Motor-Schütze vor S 3006 ist vom Prinzip her gleich, aber Die Compoundwicklung ist hier über Dauer-Plus verschaltet,​ statt mit Minus über den Steller.
 +Zur Erläuterung:​
 +Der Thrige hat als Feld keinen Permanentmagneten sondern quasi einen Elektromagneten (D1 - D2, E1 - E2).
 +Um die Drehrichtung zu wechseln, darf ich entweder nur das Feld umpolen, oder die Anker-Anschlüsse,​ niemals beides (sonst läuft er wieder vorwärts).
 +Im Grunde kann man den Motor auch mit Wechselstrom betreiben (Vergleich Staubsauger-Motor).
 +In beiden El-Versionen polt man zum Rückwärtsfahren über die Schütze die Ankeranschlüsse um.
 +Es bleibt bei einer Reihenschaltung mit D1 - D2.
 +Der Unterschied zwischen den beiden Versionen liegt darin, dass die Reihenfolge der Wicklungen (Anker / Feld) vom Plus- zum Minuspol vertauscht ist.
 +Da bei der alten Version E1 an Plus liegt, war es ein Leichtes E2 über ein Relais an Masse zu hängen und mit den vollen 36V zu versorgen.
 +In der Version ab 3006 liegt E2 an Plus und E1 über den Steller an Masse, aber eben nur über den Steller, d.h. bei wenig "​Gas"​ kommt zwischen E1 u. E2 nur noch ein Bruchteil der Energie an; bei Vollgas taktet der Steller noch immer und das leicht geschwächte Feld macht das EL schneller gegenüber der alten Version (von 40 auf 50 km/h?).
 +In der Verschaltung nach Kürten wird nun nicht mehr der Anker zum Rückwärtsfahren umgepolt, sondern das Feld.
 +Das hat zur Folge, dass in Stellung "​Rückwärts"​ E1 mit A2 verbunden ist (Reihenschaltung mit Anker), also ein gewisses Plus-Potential abbekommt, während E1 - E2 gegensinnig gepolt ist. Dadurch entsteht die Feldschwächung.
 +
 +
 +===== Anschlüsse original: =====
 +
 +{{ cityel:​thrige_anschluesse.jpg?​250}}
 +
 +|**Bezeichnung**|**Erklärung**|
 +|A1|Anfang Ankeranschlusswicklung|
 +|A2|Ende Ankeranschlusswicklung|
 +|D1/​E1| Anfang Reihen + Compoundwicklung|
 +|D2|Ende Reihenschlusswicklung|
 +|E2|Ende Compoundwicklung|
 +
 +
 +
 +
 +===== Anschlüsse drehen: =====
 +
 +A1 mit D1/E1 tauschen und A2 mit D2 sowie den **Anfang** von E2 auf Batterie-Minus (am Motor muss es bleiben - sonst gibts einen Kurzen und die Compountwicklung ist auch abgeschaltet!). Der Speedkit kann bleiben wie er ist.
 +
 +====== Siehe auch ======
 +
 +**[[Speedkit]],​ [[CityEl Motoren]], [[Cityel Umbauten48v]]**
 +
 +====== Links ======
thrige_titan_anschluesse_drehen.txt · Zuletzt geändert: 2010/02/12 22:54 (Externe Bearbeitung)