Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


scheibenlueftung_twike_808

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

scheibenlueftung_twike_808 [2009/02/09 12:30] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +**[[Start]] | [[Fahrzeuge]] | [[Cityel]] | [[Twike]] | [[Twike Technik und Artikel]] | [[Twike Umbauten]] | [[Twike Elektrik]] | [[Twike Händler]] | [[Links]]**
 +
 +^[[Kategorien]]:​ [[Twike]], [[Twike Umbauten]]^
 +
 +====== Umsetzung der Scheibenlüftung mit Nutzung der Motorabwärme in Twike 808 ======
 +
 +
 +Diese Lösung geht zurück auf eine Idee und Erstumsetzung durch den Piloten von Twike 806. Der Autor dieser Zeilen kann aber im Augenblick nicht definitiv sagen, ob der Pilot von Twike 806 mit einer Veröffentlichung von Fotos seiner Ausführung einverstanden wäre. Daher an dieser Stelle nur die Erklärung und die Bilder vom Piloten des Twike 808.
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +===== Überlegungen zur Umsetzung =====
 +
 +  * Achtung! Um an die Warmluft des Motors heranzukommen muss man die Abtrennung Zwischen Fahrgastraum und Motorraum öffnen, also: beschädigen.
 +  * Wo soll die Luft abgegriffen werden - über dem Motor (dort wo bei alten Twikes der dritte Akkublock sitzt) oder neben/vor dem Motor (also unter dem Beifahrersitz)?​ Ersteres bringt mehr Wärmeleistung,​ aber der Platz ist bei älteren Twikes belegt und bei neueren Twikes kann der Ventilator an dieser Stelle durch Zuladung/​Gepäck beschädigt oder abgerissen werden. Letzteres bringt weniger Wärmeleistung,​ ist aber bei allen Twikes problemlos machbar.
 +  * Die meisten Radialventilatoren haben rechteckige Luftauslässe,​ man muss also zunächst mal eine dichtschliessende Verbindung zu den runden Rohren/​Schläuchen basteln. Dies wurde bei TW 808 gelöst, indem die flexiblen Kabelschutzrohre mit Heisskleber in einem Stück Kabelkanal fixiert wurden (siehe Bilder). Auch der Kabelkanal wird mit Heisskleb am Ventilator fixiert, das Gewebeband dient als doppelte Sicherheit beim Abdichten (siehe Bilder).
 +  * Die Leitungen nach vorne sollten möglichst wenig sichtbar sein bzw. möglichst wenig stören. Daher die Verlegung unter dem Tragrohr auf dem der Beifahrersitz befestigt ist. Die Befestigung der Kabelschutzrohre erfolgt mit Kabelbindern,​ der Verzug von der Beifahrer- zur Fahrerseite erfolgt hinter/​unter den Föhns und dem Scheibenwischermotor (siehe Bilder). Wichtig ist eine Befestigung mit Kabelbindern kurz vor und kurz nach dem Scheibenwischermotor - sonst kann sich der Schlauch nach unten verschieben und vom Scheibenwischermotor geklemmt werden.
 +  * Der Ventilator wird zunächst der Einfachheit halber an die 12 V Steckdose angeschlossen und hat einen Schalter im Kabel das unter dem Fahrersitz verläuft. Ziel ist aber die Integration ins Bordnetz durch meinen Twike Händler. Somit könnte die Lüftung mit der Lade-Entladelogik gekoppelt werden. Sie liefe dann des Winters automatisch an, wenn die Zeitschaltuhr das Laden beginnt und geht aus, sobald das Laden beendet ist. Somit hätte man im Winter morgens auch gleich noch freie Scheiben. Natürlich braucht man dann immer noch einen zusätzlichen Schalter für den Ventilator - er soll ja z.B. im Sommer nicht laufen...
 +  * Die Abdichtung zwischen Ventilator und Trennwand vor dem Motor ist wichtig - es soll ja keine Fahrgastraumluft umgewälzt werden. Umsetzung mit Fensterdichtband,​ selbstklebend am Ventilator (siehe Bild).
 +  * Bohrung für die Ventilator-Ansaugöffnung:​ Es ist wenig Platz für eine Bohrmaschine (Querträger für Gurtschloß,​ siehe Bild) - es ist evtl. ein flexibles Bohrfutteral (oder der Schnitt von Hand) notwendig.
 +  * Unter dem Motor ist eine Abdeckung. Diese ist bei manchen Twikes mit Löchern versehen, damit der Motor im Sommer nicht heiss läuft. Wichtig ist aber der Schutz des Ventilators vor Spritzwasser. Gelöst mit alten **[[mz-charly|Charly]]** Batterieabdeckungen von unten und rechts (Spritzschutz rechts ist noch nicht im Bild, steht dann senkrecht auf der Abdeckung). Im Winter werden die Löcher noch zusätzlich von außen mit Gewebeband abgeklebt.
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +===== Bilder vom Einbau =====
 +
 +Zur besseren Übersicht verwende ich auf dieser Seite verkleinerte Darstellungen - für größere Darstellung das jeweilige Bild bitte anklicken. Beim Zeigen ohne zu Klicken erscheint die Bildbeschreibung als "​Tooltip-Info"​.
 +
 +|{{ twike:​lueftung:​twike-808-lueftungseinbau-01.jpg?​181 |Kabelkanalstück}}|{{twike:​lueftung:​twike-808-lueftungseinbau-02.jpg?​272|Heisskleb zum Fixieren}}|{{twike:​lueftung:​twike-808-lueftungseinbau-03.jpg?​272|Heisskleb zum Fixieren}}|
 +|{{twike:​lueftung:​twike-808-lueftungseinbau-04.jpg?​272|Nidec Gamma 30}}|{{twike:​lueftung:​twike-808-lueftungseinbau-05.jpg?​272|Öffnung zum Motor herstellen}}|{{twike:​lueftung:​twike-808-lueftungseinbau-06.jpg?​272|Der Durchbruch}}|
 +|{{twike:​lueftung:​twike-808-lueftungseinbau-07.jpg?​272|Der Durchbruch vom Motor her gesehen}}|{{twike:​lueftung:​twike-808-lueftungseinbau-08.jpg?​272|Spritzschutz von unten}}|{{twike:​lueftung:​twike-808-lueftungseinbau-09.jpg?​272|Der Ventilator ist eingebaut}}|
 +|{{twike:​lueftung:​twike-808-lueftungseinbau-10.jpg?​272|Schlauchführung}}|{{twike:​lueftung:​twike-808-lueftungseinbau-11.jpg?​272|Schlauchführung}}|{{twike:​lueftung:​twike-808-lueftungseinbau-12.jpg?​272|Schlauchführung und Luftauslass}}|
 +|{{twike:​lueftung:​twike-808-lueftungseinbau-13.jpg?​272|Luftauslass}}|{{twike:​lueftung:​twike-808-lueftungseinbau-14.jpg?​272|Nochmals eingebauter Ventilator}}|{{ twike:​lueftung:​twike-808-lueftungseinbau-15.jpg?​181 |Nochmals Ventilator und Kabelkanal vor Einbau}}|
 +
 +===== Erfahrungen mit der Konstruktion =====
 +
 +==== Ausgangssituation ====
 +
 +Ich bin Brillenträger und besitze zudem kein räumliches Sehvermögen (ich schielte als Kind und hatte eine Augenmuskelverkürzung). Daher ist es für mich als Pilot von TW 808 essentiell wichtig, saubere und klare Scheiben zu haben.
 +
 +Bisher wurde ich im Twike immer dann unsicher, wenn die Scheiben beschlugen. Im TW 808 ist es so, dass zuerst die Bereiche links und rechts aussen an der Scheibe beschlagen. Solange man fährt bleibt durch die Lufteinlass über den Föhns die Scheibe in der Mitte zwar einigermaßen frei - an den Rändern bringt der Lufteinlass links außen beim Fahrer nichts - wahrscheinlich weil ich beim mittreten relativ schnell anfange Wärme abzugeben bzw. zu schwitzen <​sup>;​-)</​sup>​ Für mich eine unverantwortliche Situation - muss ich doch sehen, was links vom Fahrzeug passiert oder ob da beim links Abbiegen ein Schild oder der Bordstein einer Verkehrsinsel ist... Entsprechend langsam und unsicher fahre ich wenn die Scheibe beschlagen ist. Und langsam/​unsicher fahren nervt mich auch - ich fahre gerne zügig.
 +
 +
 +==== Positives ====
 +
 +Insofern ist das eingebaute Lüftungssystem für mich eine Offenbarung! Endlich ist die Scheibe durchgängig frei - auch bei starkem Mittreten bei Kälte oder Regen bleiben die wichtigen Sichtbereiche (nach vorne und ein großer waagerechter Bereich links und rechts außen) frei. Nach dem Mittreten verschwinden die beschlagenen Bereiche wieder schnell. Auch bei einem Ampelhalt beschlägt nicht sofort alles wieder. In typischen "​Stadtsituationen"​ (kurze Strecken, einkaufen, häufiges ein- und aussteigen) kann man den Lüfter während der Parkzeiten weiterlaufen lassen und so beschlagen die Scheiben auch nciht während der Standzeit.
 +
 +Das Twiken macht nun auch bei Problemwetterlagen wieder Spaß, ich denke so ist es viel sicherer für den Twike-Pilot und die anderen Verkehrsteilnehmer.
 +
 +Die Lüftung wurde in den letzten Wochen bei starkem Regen, sowie Temperaturen (Nachtfahrt nach Kino) bis ca. minus 5 Grad getestet und erfüllt bei der Fahrt mit einer Person ihren Zweck vollauf. Der Stromverbrauch des Radiallüfters ist mit 0,65 A bei 12 V niedrig genug um noch vertretbar zu sein, die ganze Konstruktion fügt sich gut und relativ unauffällig ins Twike-Design ein. Und durch die Nutzung der Abwärme des Motors wird es nicht mehr ganz so kalt im Twike.
 +
 +
 +==== Negatives ====
 +
 +Natürlich hat die geringe Lüfterleistung auch einen Nachteil: Sitzen zwei nasse Personen bei starkem Regen im Twike vermag die eingebaute Lüftung nichts mehr auszurichten. Hier muss man leider noch zusätzlich auf die Abluftlösung [[twike_scheibenlueftung#​oeffnen_des_verdecks_links_und_rechts_hinten]] von der Übersichtsseite zur Scheibenlüftung zurückgreifen. Da es aber meist regnet wenn es noch nicht gefriert, ist dies auch für meine Frau auszuhalten.
 +
 +Zudem habe ich mich für die Ventilator-Variante "vor dem Motor" statt Anbringung "über dem Motor" entschieden. Daher ist die Wärmeausbeute sicher nicht so gut wie beim TW 806 in dem die Variante "über dem Motor" realisiert ist.
 +
 +Im Sommer bei starkem Regen ist das Ganze relativ wirkungslos:​ Der Ventilator saugt Luft an, die wärmer ist als die Aussenluft (also höhere Luftfeuchtigkeit). Wird diese an die Scheibe geblasen kondensiert das Wasser an der Scheibe anstatt, dass die Scheibe freigeblasen wird...
 +
 +
 +
 +===== Fazit =====
 +
 +Eine Lösung, die man leicht selbst bauen kann, mit relativ niedrigen Materialkosten (Lüfter Gamma 30 für 4,95 EUR ohne Versand z.B. bei http://​www.pollin.de,​ etwas Schlauch, ein Stück Kabelkanal o.ä. und viel Heisskleb, sowie Kabelbinder). Die Wirkung ist, gemessen am geringen Stromverbrauch,​ richtig gut. Und trotzdem man bei Regen zu Zweit noch zusätzlich für eine bessere Luftabfuhr sorgen muss, finde ich den Aufwand gerechtfertigt.
 +
 +**Nachtrag**
 +
 +Nachdem es nun die ersten sonnigen Vor-Frühlings-Tage gab, zeigte sich ein weiterer Vorteil der aktiven Lüftung: Eigentlich wird es im Innenraum des Twike bei Sonnenschein sofort unerträglich heiss. Da so früh im Jahr aber die Aussenluft noch sehr kalt ist, riskiert man beim Öffnen des Verdecks eine tolle Erkältung. Die aktive Lüftung bringt genügend frische Luft ins Twike, so dass das Verdeck geschlossen bleiben kann ohne dass es zu heiss wird.
 +
 +====== Siehe auch ======
 +
 +**[[twike_scheibenlueftung]]**
 +
 +
 +====== Links ======
 +
  
scheibenlueftung_twike_808.txt · Zuletzt geändert: 2009/02/09 12:30 (Externe Bearbeitung)