Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


saeuredichte

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

saeuredichte [2006/08/31 18:06] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +[[Start]] | [[Technik]] | [[Akkumulator]] | [[Akkutechnik]] | [[Elektrik]] | [[Ladeverfahren]] | [[Links]]
  
 +====== Säuredichte ======
 +
 +Je höher die Säuredichte (Säurekonzentration),​ desto voller der Akku. Da sich die Säuredichte beim [[Laden]] und [[Entladen]] ändert, gibt es bei offenen Bleiakkus oft eine Schichtung des [[Elektrolyt|Elektrolytes]] (schweflige Säure) statt: Von unten nach oben immer weniger Säure. Das hat eine Veringerung der Lebensdauer zur Folge und ist der Grund das Bleiakkus immer voll sein sollten. Deshalb kann man auch die Lebensdauer massiev erhöhen, wenn durch Laden bis zur [[Gasung]] (Akku voll blubbert) vor der Verwendung die [[Säureschichtung]] vermindert wird, da die Gasung zur Mischung führt.
 +
 +Eine schwache Säure begrenzt die Plattenaktivitäten,​ fördert die Korrosion und reduziert die Leistung. Ein hohe Säurekonzentration im unteren Teil, andrerseits,​ erhöht künstlich die offene Klemmenspannung. Die Batterie erscheint voll geladen zu sein, aber sie liefert einen tiefen CCA-Wert (Kaltstartstrom). Hohe Säurekonzentration fördert ebenfalls die Sulfatierung und schwächt die sonst schon tiefe Leitfähigkeit zusätzlich. (...) Mit Ruhigstellung der Batterie während einigen Tagen, einer Schüttelbewegung der Batterie oder kippen der Batterie kann das Problem eventuell behoben werden. Mit einer Überladung,​ bei welcher die 12V-Batterie während einer oder zwei Stunden bis auf 16V hochgeladen wird, kann die Säureschichtung ebenfalls rückgängig gemacht werden. Das [[Überladen]] reduziert ebenfalls die [[Sulfatierung]],​ die wegen der hohen Säurekonzentration entstanden ist. Es muss beachtet werden, dass sich die Batterie nicht erhitzt oder viel Elektrolyt verliert, durch das Entstehen von Wasserstoffgas. Die Batterie soll immer in einem gut durchlüfteten Raum geladen werden. Eine Ansammlung von Wasserstoffgas kann zu einer Explosion führen.
 +
 +Bei nicht wartungsfreien Akkuausführungen (solchen mit Schraubstopfen) kann ein Säureheber mit [[Aräometer]] zur Kapazitätsprüfung verwendet werden. ​
 +
 +===== Bei Bleiakkus =====
 +
 +Ungefähre Kapazität 1,28 kg/dm³ 100 % 1,25 kg/dm³ 50 % 1,18 kg/dm³ 0 %
 +
 +**Siehe auch [[Ladezustand]],​ [[Kugelhaufenmodell]],​ [[Sulfatierung]]**
 +
 +====== Links ======
 +
 +**Siehe auch allgemein: [[Akkutechnik]],​ [[Kugelhaufenmodell]],​ [[Laden]], [[Ladeverfahren]],​ [[Ladezustand]],​ [[Laden der Bleiakkus]],​ [[Megapulser]],​ [[Power Cheq]], [[Säuredichte]],​ [[Aräometer|Säureheber]],​ [[Säureschichtung]],​ [[Sulfatierung]]**
 +
 +http://​www.microcharge.de/​Bleiakku-Interna.html Gute Erklärung und Zusammenfassung verschiedener Probleme
 +
 +http://​www.batteryuniversity.com/​partone-german.htm Ausführliche auch wissenschaftliche Erklärungen zu Akkus.
saeuredichte.txt · Zuletzt geändert: 2006/08/31 18:06 (Externe Bearbeitung)