Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


megapulser

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

megapulser [2008/07/07 15:10] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +**[[Start]] | [[Technik]] | [[Akkumulator]] | [[Akkutypen]] | [[Ladeverfahren]] | [[Laden der Bleiakkus]] | [[CityEl Elektrik]] | [[Links]]**
  
 +^**Artikel aus den [[Kategorien]]:​ [[Akkutechnik]],​ [[Bleiakkus]]**^
 +
 +
 +
 +
 +====== Akku-Pulser (z.B. Megapulser) / Pulser / Batteriepulser ​    ​======
 +
 +Die Wirkung des Gerätes ist durchaus umstritten, wie man im Forum und durch Google nach kurzer Rechersche sehen kann. Was aber vermutlich vor allem darauf zurückzuführen ist, dass der Kapazitätsverlusst manche Akkus NICHT (nur) durch grössere Bleisulfatkristalle zustandekommt. **Siehe auch [[Kugelhaufenmodell]].** Bei Schäden (Kapazitätsverlusst) die eindeutig ​ auf Sulvatierung zuzuführen sind liegen genügend Berichte über die gute Wirksamkeit der Pulser vor. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Wirkung auch theorethisch bei den grössten Schäden am besten zu bemerken und nachvollziehbar ist.
 +
 +Siehe auch Forum: http://​forum.mysnip.de/​read.php?​567,​233225,​234964#​msg-234964
 +
 +
 +
 +====== Information des Megapulser-Vertriebs ======
 +(www.neogard.ch,​ www.megapulser.de und www.akkupulser.de)
 +
 +Der Batteriepulser ist ein vollautomatisches Batteriewartungssystem,​ welches 24 Std. am Tag die [[Bleiakkumulator]] ( Blei, Gel und AGM ) wartet, die schädlichen Sulfatierungen auflöst und verhindert. ​
 +
 +Die in jeder Batterie entstehenden Sulfatkristalle reduzieren die Leistungsfähigkeit des Akkus. Der Batteriepulser löst durch seine elektronischen Impulse die schädlichen Sulfatkristalle auf, zerlegt die Moleküle und führt diese dem Elektrolyten wieder zu. Die Impulse entsprechen genau der Resonanzfrequenz des Sulfatmoleküls (3.26MHz)
 + 
 +Durch die rechtzeitige Installation des Batteriepulsers werden Kurzschlüsse durch Schlackenablagerungen,​ die einen Zellenschluss bewirken, verhindert.
 +Empfehlung: Um bestmögliche Resultate zu erzielen, muss der Batteriepulser permanent an der Batterie angeschlossen sein. Bei neuen Batterien gleich von Anfang an.
 +
 +Der Pulser kann für alle Arten von Blei-Batterien verwendet werden. (Nass, Gel, Vlies, Hybrid, Calcium usw.). Gemäss Angaben der US-Air-Force,​ kann von einer mehrfachen Lebensdauer der Batterie ausgegangen werden.
 +
 +Diese Batteriepulser sind seit längerer Zeit in Fahrzeugen und Batteriesystemen mit Erfolg im Einsatz bei: US-Army, US-Air-Force,​ Canadian-Army,​ NASA usw.
 +
 +Wichtig: Diese Geräte arbeiten mit Impulsen im Resonanzfrequenz-Bereich des Sulfatmoleküls. (3.26MHz). Andere, auf dem Markt befindliche Pulser, arbeiten mit hohen Stromspitzen (bis 170A) und überladen teilweise die Batterien. Vorsicht!
 +
 +  * Verlängert die Batterielebensdauer um das Mehrfache
 +  * Bessere und schnellere Aufnahme des Ladestromes (Ideal bei Solaranlagen)
 +  * Verhindert die schädliche [[Sulfatierung]] und löst bestehende Sulfatkristalle auf
 +  * Reaktivieren von schwachen, gebrauchten Batterien
 +  * Oekologisch sinnvoll, schont die Umwelt (Weniger Altbatterien)
 +  * Geeignet für alle Arten von Blei-Batterien (Nass, Gel, Vlies, Hybrid, Calcium usw.)
 +  * Für Starter- und Solarbatterien,​ Notstrom, Antriebsbatterien (Rollstühle,​ E-Mobile)
 +
 +Der Megapulse® ist ein Gerät zur Regeneration und Pflege von Bleibatterien ( Blei, Gel und AGM ), das die Bleisulfatkristalle zurückbildet,​ welche für den Batterieleistungsverlust der Batterie verantwortlich sind.
 +
 +**Durch den Einsatz des Megapulse® wird folgendes erreicht:**
 +
 +    * Verbesserung der Stromaufnahme bei Ladung durch Lichtmaschine oder Ladegerät
 +    * Stromaufnahme beschleunigt
 +    * Ladeerwärmung geringer
 +    * Lebensdauer erhöhen
 +    * Leistung steigern und regenerieren
 +    * Steigerung der Ladespannung
 +    * Anstieg der Säuredichte
 +    * Verbessert das Startverhalten der Batterie
 +    * Entlastung der Umwelt
 +    * verhindert Sulfatierung
 +    * löst bestehende Sulfatierung
 +    * Reduzierung der Ladezeit
 +
 +**Für jeden Batterietechniker messbar:**
 +
 +    * Die Ladespannung steigt
 +    * Die Ladeendsäuredichte steigt
 +    * Der Kälteprüfstrom steigt
 +
 +Springt das Auto wegen einer "toten Batterie"​ nicht mehr an, dann kann die Werkstattrechnung für eine neue Ersatzbatterie mit Montage und Entsorgung ziemlich hoch ausfallen. Zudem sind entladene Fahrzeugbatterien ein Umweltproblem. Schon eine einfache Autobatterie bedeutet zwei bis drei Kilogramm Giftmüll.
 +
 +Batterien enthalten Platten aus Blei und Bleioxid, die von einer Schwefelsäure-Wasser-Mischung umgeben sind. Entlädt sich die Batterie durch Stromentnahme,​ so entsteht Bleisulfat.
 +Bei regelmäßiger und vollständiger Aufladung der Batterie wird das Bleisulfat wieder gelöst und die Ladekapazität bleibt erhalten. Geschieht dies nicht unmittelbar nach der Entladung, verfestigt sich das Bleisulfat zu großen, festen Kristallen an den Batterieplatten,​ die nicht mehr gelöst werden können. Dies nennt man Sulfatierung. Die Ladekapazität sinkt mit zunehmender "​Sulfatierung",​ bis sich die Batterie nicht mehr aufladen lässt. Über 80 Prozent der Batterien büßen dadurch ihre Funktionsfähigkeit ein.
 +
 +Mit dem Megapulse behandelt, lassen sich durch Sulfatierung geschädigte Batterien wieder vollständig aufladen und auch tot geglaubte Batterien werden dadurch wieder einsatzfähig gemacht. Das kleine Gerät wird für eine bestimmte Zeit auf die Batterie montiert und an die Pole angeschlossen. Durch gleichmäßige,​ hochfrequente Stromimpulse bilden sich die Kristalle auf den Batterieplatten zurück zu ihrer ursprünglichen amorphen und schwammigen Struktur ähnlich einer neuen Batterieplatte. Die Batterie wird dadurch wieder ladefähig: Ladespannung,​ Säuredichte und Kälteprüfstrom steigen deutlich messbar an. Altersschwache Bleisäure- und Gel-Batterien lassen sich mit Megapulse wieder reaktivieren und ihre Lebensdauer deutlich erhöhen. So lässt sich ein teurer Neukauf vermeiden und der Blei-Akku wird verlässlicher sein und länger leben.
 +
 +
 +
 +===== Arbeitsweise =====
 +
 +Der Megapulse® 12 V entnimmt im Pulsbetrieb der Batterie 50 - 150 mA. Er macht daraus eine Spannungspulsation von ca. 20 V mit Frequenz 8000 (8000 Spannungsschübe pro Sekunde mit Ausschlag 20 V). Dies bewirkt Verbesserung der Ladeaufnahme und Umwandlung von Sulfatation (kristallinem Bleisulfat) in wieder aktives, amorphes Bleisulfat am Ort. Stellt also Kapazität und Startvermögen wieder her.
 +
 +Der Megapulse® 12V , schaltet bei ca. 12,8V ein. Dann leuchtet die grüne LED. Dabei wird mit einem handelsüblichem Meßgerät ein Kennwert von ca. 100 - 120 mA angezeigt, abhängig vom Zustand der Batterie. Unterhalb der Ausschalt-Spannung von 12,8 V ist der Verbrauch des Pulsers unterhalb der Selbstentladung der Batterie.
 +
 +Beim Aufladen der Batterie greift Megapulse® die Bleisulfatkristalle an. Durch Gleichstromimpulse mit der Resonanzfrequenz des Bleisulfats bilden sich die Kristalle zurück.Wenn man Megapulse® rechtzeitig installiert,​ wird die Bildung der Kristalle sogar von vorneherein verhindert! Die Resultate sind geradezu verblüffend. Viele "​Schrottbatterien"​ erwachen nach einer Pulsladung zu neuem Leben.
 +
 +Jegliche Bauart von Blei-Säure-Batterien lassen sich regenerieren,​ auch Gel-Batterien (hier dauert der Reinigungsvorgang etwas länger, doch je mehr Zyklen, desto schneller). In Reihe geschaltete 12V Batterien, z.B. für LKW, wird jede einzelne 12V Batterie mit einem 12V MEGAPULSE ausgerüstet. Für Oldtimer gibt es einen 6V-Typ.
 +
 +Für Industrieanwendungen bei Versorgungsbatterien,​ Pufferbatterien und Traktions-Batterien 24V, 36V, 48V, 72V, 80V bis hin zu 400V in Reihenschaltungen ist die Typen-Reihe Industrie Version vorgesehen. Für neue E-Mobile bei 144V sind auch 3 x 48V oder 2 x 72V möglich.
 +
 +Einfache Installation:​ Der Batteriepulser wird direkt an den Plus-und Minuspol der Batterie angeschlossen.
 +
 +====== Siehe auch ======
 +
 +**[[Akkutechnik]],​ [[Kugelhaufenmodell]],​ [[Laden]], [[Ladeverfahren]],​ [[Ladezustand]],​ [[Laden der Bleiakkus]],​ [[Megapulser]],​ [[Power Cheq]], [[Säuredichte]],​ [[Aräometer|Säureheber]],​ [[Säureschichtung]],​ [[Sulfatierung]]**
 +
 +====== Links ======
 +
 +www.dk-content.de/​boote-magazin/​pdf-archiv/​technik/​tec9011.pdf
 +
 +http://​www.neogard.ch/​solartechnik/​test_uniwien.pdf
 +
 +http://​www.sternzeit-107.de/​modules.php?​name=News&​file=article&​sid=47&​mode=&​order=0&​thold=
 +
 +http://​www.microcharge.de/​Bleiakku-Interna.html Gute Erklärung und Zusammenfassung verschiedener Probleme
 +
 +http://​www.batteryuniversity.com/​partone-german.htm Ausführliche auch wissenschaftliche Erklärungen zu Akkus.
 +
 +**[[http://​forum.myphorum.de/​read.php?​f=567&​i=1229&​t=1229|2 eindeutige Erfahrungsberichte aus dem Forum]]**
megapulser.txt · Zuletzt geändert: 2008/07/07 15:10 (Externe Bearbeitung)