Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


laden_der_nimh_akkus

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
laden_der_nimh_akkus [2006/08/31 18:08]
127.0.0.1 Externe Bearbeitung
laden_der_nimh_akkus [2011/02/08 00:20]
sonnenaufgang Bild
Zeile 7: Zeile 7:
 ====== Laden der NiMh Akkus ====== ====== Laden der NiMh Akkus ======
  
-NiMH-Akkumulatoren sind gegenüber Überladung sehr empfindlich. ​Desahlb ​muss eine Erwärmung auf mehr als 40°C verhindert werden, da sie die Ladekapazität irreversibel ​ verringert.+NiMH-Akkumulatoren ​wie im Twike getestet und im [[Toyota Prius]] mit dem [[Prius Hybridakku]] verwendet ​sind gegenüber Überladung sehr empfindlich. ​Deshalb ​muss eine Erwärmung auf mehr als 40°C verhindert werden, da sie die Ladekapazität irreversibel ​ verringert
 + 
 +{{http://​upload.wikimedia.org/​wikipedia/​commons/​8/​8f/​Sanyo_23Ah_new.gif}} 
 + 
 +Typischer Spannungsverlauf eines neuen Marken-NiMH-Akkus Größe AA bei ca. 1,1 Ohm Last. 
 + 
 +====== ΔU-Verfahren ====== 
 + 
 +Moderne Laderegler überwachen den Spannungsverlauf am Akku während des Ladens. Mit zunehmender Aufladung wächst der differenzielle Widerstand des Akkus, die an ihm abfallende Spannung steigt. Bei Erreichen der Vollladung kann die zugeführte Energie nicht mehr chemisch gebunden werden, der Akkumulator erwärmt sich. Mit jedem Grad mehr sinkt der differenzielle Widerstand, die Ladespannung sinkt ebenfalls (daher: -ΔU). Das Absinken der Spannung ist bei NiCd-Akkus deutlich ausgeprägt. Bei NiMH wird das Absinken der Spannung nach einem Maximum jedoch nur bei ausreichend hohen Ladeströmen beobachtet. 
 + 
 +Beginn des Abflachens des Ladespannungverlaufs. Der Laderegler berechnet dafür die zweite Ableitung des Spannungsverlaufs. Die Abschaltung erfolgt, wenn der Wendepunkt erreicht ist mit d2U / dt2 = 0. 
 + 
 +Dieses Verfahren ergibt eine frühere Erkennung des Ladeendes und ist deshalb für NiMH-Akkus geeignet, die weniger tolerant auf Überladung reagieren. 
 + 
 +Das Verfahren arbeitet unabhängig vom Ladezustand des Akkus bei Ladebeginn. Der Ladestrom muss während der Ladung konstant und genügend groß sein, um bei Ladeende einen Anstieg der Akkutemperatur zu verursachen. Mit geeigneten, schnellade-fähigen Akkus lassen sich Ladezeiten bis herab zu 10 Minuten realisieren. Das schnelle Laden mit hohem Ladestrom ist prinzipiell vorteilhaft für die Lebensdauer von NiCd- und NiMH-Akkus, solange eine zuverlässige Abschaltung des Ladestroms bei Erreichen der Volladung gewährleistet ist
  
 ====== Links ====== ====== Links ======
laden_der_nimh_akkus.txt · Zuletzt geändert: 2011/02/08 00:20 von sonnenaufgang