Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


cityel_kosten

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

cityel_kosten [2006/10/10 19:37] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +**[[Start]] | [[CityEl]] | [[CityEl Technik]] | [[CityEl Umbauten]] | [[CityEl Reparaturen]] | [[CityEL Links]]**
  
 +====== Gesamte Kosten eines CityEl / MiniEl im Vergleich zum PKW ======
 +
 +Vorweg:
 +
 +  * In einer Rechnung bitte alles berücksichtigen. Die Nebenkosten beim PKW nicht vergessen!
 +  * Nicht pauschalisieren sonst ist's schon deshalb für mindestens 50% der Fälle falsch.
 +
 +Konkreter aus einer Antwort im Forum:
 +
 +|**Kosten eines PKW mit 10'​000km/​J:​**|
 +|Wertverlusst 2000 Euro/J?!?|
 +|+ Steuer Versicherung 1000 Euro/J|
 +|+ Reparatur, Reifen, Service, Tüv 1000 Euro/J|
 +|+ Sprit >1000 Euro.|
 +|**Macht 5000 Euro/J = 0.50 Euro/km**|
 +
 +|**Im Vergleich der El gebraucht 2000 Euro:**|
 +|1000 Euro Akkus/J (um einen sehr hohen Wert zu nehmen!)|
 +|Sonstiges incl. Wertverlusst 1000 Euro. (Ebenfalls eher hoch!)|
 +|**Macht 20 Cent/km**|
 +
 +10'000 km bei PKW gespart macht -1000 Sprit, Reparatur usw, -800 (?), geringerer Wertverlusst -1000
 +Macht 2800 Euro gespart. Minus 2000 Kosten El = 800 mehr für Urlaub, Umwelt entlastet und 2 Fahrzeuge statt eines!
 +
 +===== Allgemeiner =====
 +
 +Bei weniger km sieht die Ersparnis nicht schlechter aus. Allgemein kommt hinzu, wenn der PKW fast nur noch steht wie bei mir, kann man sich dann einen alten Golf vors Haus stellen, der hat keinen Wertverlusst und keine hohen Reparaturen. In einer solchen Situation, die für die meisten Menschen einigermassen zutreffen sollte erübrigt sich auch die Kritik Vergleich PKW/El. (Weniger Parkplatznot,​ weniger Lärm, weniger Gestank, weniger schlechtes Gewissen ... Oder meint jemand mehr PKW hat Vorteile?? ;-) )
 +
 +WENN man einen Weg von unter 10 km hat, sollten die Akkus sehr viel länger halten bzw. es sollten gebrauchte (kostenlos - billig die z.B. nur noch 15km bringen, was für die meisten zuwenig ist) reichen. Grosse Umbauarbeiten sind dann auch nicht umbedingt nötig.
 +
 +===== Alt oder Neu? =====
 +
 +Meiner (3044) hat 800 CHF also 500 Euro gekostet. Incl. Akkus die eine Reichweiter von min. 30 km haben.
 +Fast alles was bisher nicht funktioniert hat, war auf meine Bastelei zurückzuführen... ;-(
 +Was man unbedingt beachten muss: KEINE Serie 1 (bis Seriennr. 1000)! Wenn man NICHT basteln will. Sollte alles i.O. sein. Sonst sind ein paar kleine Schäden (alte Reifen, alter Riemen, Bremsklötze usw.) nicht so teuer wie die Diff. zum Neufahrzeug. Ich bin eh der Meinung, ein neues Fahrzeug ist meist reine Geldvernichtung,​ solange man gute und günstige Gebrauchte erhält. Beispiel: Ich musste gerade ein neues Auto kaufen. Wir fahren dank MiniEl nur noch ein paar wenige tausen km/J.: Golf 2, Bj. 91, 130'​000km,​ 400 Euro, Tüv war kein Problem, nur Zündverteiler und Finger gewechselt und läuft. Das Fahrzeug fährt noch locker 100'​000 km. Warum also 20'000 Euro ausgeben?? (Falls die nächste Rep. zu teuer ist, wird er für 200 verkauft und für etwas mehr wieder ein anderes Auto...)
 +
 +Siehe auch [[Verbrauch]]
 +
 +===== Akkus =====
 +
 +Es kommt vor allem sehr auf die Akkus an. Das sind abgesehen vom Anschaffungspreis der Neufahrzeuge die grössten Kosten:
 +Die wesendlichen Faktoren sind vor allem Anzahl der Zyklen (Km/Jahr) und die Pflege der Akkus. RR berichtet ja von Akkulaufleistungen weit jenseits der häufigen ca. 3-8000 km. Voraussetzung:​ Keine Tiefentladungen,​ So oft voll wie möglich, Gasen vor dem Fahren für gleichmässige Säureschichtung,​ möglichst wenig Hochlastbetrieb,​ Akkuheizung im Winter, Säure/​Wasserkontrolle...
 +
 +Ich habe noch kein Tabelle oder ähnliches gesehen, die die Gesamtkilometerleistung von Akkus mit den max. benötigten Strecken in Zusammanhang bringt. Man könnte aber ein Diagramm nehmen, dass die Leitung nach Km darstellt.
cityel_kosten.txt · Zuletzt geändert: 2006/10/10 19:37 (Externe Bearbeitung)